Wickelhose Teil 2 - Der Schnitt

Der Schnitt ist sehr einfach :-) Hier meine Maße, also die Maße, die ich für mich genommen habe - prinzipiell kann die aber jeder / jede nach den eigenen Maßen ganz einfach selber anpassen


1) Hosenlänge:

Beininnenmaß (also die innere Länge des Beines) + Ungefährer Abstand zwischen Oberkante Bein und Nabel - oder wenn die Hose tiefer oder höher sitzen soll eben weniger oder mehr. Bei mir waren es ca 90 cm für die Beinlänge - etwas weniger, aber es kommt ja noch der Saum dazu - ich schneide lieber am Ende etwas ab nicht, dass die Hose dann zu kurz wird - und ca 25 cm für den Schritt. Am Ende ist die Hose dann ca. am Nabel zu Ende - als Hüfthose natürlich weniger.


2) Beinweite:

Das Hosenbein soll / muss sich überschneiden, sonst müsst ihr etwas drunter anziehen, wenn die Unterhose nicht sichtbar sein soll. Messt also einfach von der vorderen Mitte des Oberschenkels, einmal drumherum und bis zur hinteren Mitte - also 1 1/2 facher Oberschenkelumfang. Ich habe 50 cm genommen, den seitlichen Saum aber davon abgezogen, also ca 45 cm am Ende.


3) Bund:

Den Bund bilden einfach zwei lange Stoffstreifen mit ca 10 cm Breite - auf die Hälfte gebügelt ergibt das dann einen schön breiten (5cm) Bund. Die Länge richtet sich wieder nach euch, bzw. nach eurem Bauchumfang - nehmt einfach den Bauchumfang und an beiden Seiten ein großes Stück für die Schleife - bei mir waren das ca 145cm. Diesen Bund braucht ihr 2 mal - ich habe den Bund der nach vorne kommt etwas abgewandelt, so dass ich keine Schleife auf dem Bauch habe, sondern nur auf dem Rücken. Wenn ihr das auch machen wollt, kann einer der Bundstreifen kürzer sein - den Bauchumfang plus etwas für einen Hosenknopf / Knopfloch (ich habe mir zwei Knöpfen und einem Überschlag von ca 10 cm gearbeitet.


Was braucht ihr also:

Stoff - ca 2,5 m

2 x Hosenbeine

2 x Bund

wer den einen Bund so wie ich anpassen möchte - 1-2 Knöpfe


Zum Ausschneiden habe ich mir alle Maße auf Packpapier übertragen und ein Schnittmuster eines halben Beines - also die Hälfte des Bildes oben - erstellt. Dieses dann im Stofffalz auf Stoff übertragen.

Wichtig beim Übertragen ist, insbesondere wenn Ihr Muster auf dem Stoff habt, dass ihr die gleiche Richtung einhaltet - sonst schauen die einen Blümchen nach oben, die anderen aber nach unten :-)

Auf gehts... Schritt 3: Das Nähen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0